Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Handball.Heimat.Rheinhausen

Zwischenbilanz

  • Info

Abteilungsleiter Klaus Stephan zieht eine erste Bilanz

Die Erste:
Nach 9 Saisonspielen können wir eine erste Zwischenbilanz ziehen. Die Trainer Lars Brümmer und Matthias Puhle haben in wenigen Monaten eine Mannschaft geformt, die in der Liga bestehen kann und attraktiven Handball bietet. Die Aufgabe war schwer genug, denn zehn Neuzugänge mussten mit den übrig gebliebenen Spielern der letzten Saison zusammengeführt werden. Zwar gingen die Heimspiele gegen die Topteams aus Ratingen, Korschenbroich und Gelpe-Strombach verloren, aber es gelangen auch überzeugende Auswärtssiege in Aachen, Weiden und Remscheid, wo wir uns bisher immer schwer getan hatten. Auch die „Pflichtaufgaben“ gegen Dinslaken und Bonn konnten gelöst werden. 

Die Spitzenteams liegen also hinter uns und es folgen Spiele gegen die jungen Teams aus Langenfeld, Essen, BHC und Neuss. Hier wird sich zeigen, wie gefestigt unser Team ist. Unsere Neuzugänge haben jedenfalls eingeschlagen: Im Rückraum sind wir mit Oliver Milde, Fabian Büttner und Felix Käsler deutlich torgefährlicher als in der letzten Saison, was wiederum den Kreisläufern und Außen mehr Räume gibt. In der Abwehr sind wir mit Kai Bekston und Tim Kaiser viel kompakter geworden und Julian Borchert sowie Julian Seemann machen einen guten Job dahinter. 

Noah Adrian bekommt mit dem neuen Deckungssystem auch mehr Spielanteile. Stephan Ulrichs gibt den Jungs aus dem Rückraum immer wieder Atempausen, da er alle Positionen bespielen kann. Connor Wetteborn wird als A-Jugendspieler Stück für Stück an die erste Mannschaft herangeführt. 

Zur Zwoten:
Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich die Mannschaft in der Landesliga mit ihren Trainern Florian Fenzel und Steff Ulrichs etabliert und mit Punkten gegen TBO und Jahn Hiesfeld überrascht. Auch in Issum gelang ein überzeugender Sieg. Nun stehen für das Team die Wochen der Wahrheit mit Spielen gegen die ebenfalls unten stehenden Teams aus Lintfort, Schermbeck, Straelen und Xanten an. Hier sollte es allerdings mit Unterstützung aus der A-Jugend gelingen, wichtige Punkte einzufahren. 

Die Dritte
Das Team ist die Überraschung der bisherigen Saison. Die von Matze Puhle und Kralle Wetteborn neu zusammengestellte Mannschaft grüßt aktuell als Tabellenführer von der Spitze. Damit hätte niemand gerechnet, bei einer Mannschaft, die aus Ehemaligen, Eltern von Jugendspielern und einigen Youngsters kurzfristig gegründet wurde. Sie machen Spaß. Weiter so, Männer!

Unser Frauenteam:
Wir haben uns sehr gefreut, endlich wieder eine Frauenmannschaft am Start zu haben. Die Ladies haben uns mit ihren Auftritten bisher absolut überzeugt und mit ihren Trainern Matthias Stöwer und Wolfgang Rohrbach ging bisher erst ein Spiel verloren. Bei jedem Heimspiel fanden sich bisher immer eine gute Zahl von Fans ein und es macht den Eindruck, dass es immer mehr werden. Leider hatte das Team einiges an Verletzungspech, aber auch das haben sie sehr gut weggesteckt. Wir sind gespannt auf die weitere Saison!