Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Handball.Heimat.Rheinhausen

1. Herren: Neusser HV - OSC 25:31 (12:17)

  • 1. Herren

weiter auf der Erfolgsspur

Am Samstag sicherte sich der OSC Rheinhausen mit 31:25 (17:12) den sechsten Sieg in Folge beim Tabellenletzten Neusser HV. 

Aber es gibt noch eine schlechte Nachricht. Kreisläufer Christoph Enders erlitt eine Knieverletzung. OSC-Trainer Lars Brümmer kommentierte die Situation mit Bedenken: „Das sah nicht gut aus.“ 

Die Olympischen hatten in Neuss einen souveränen Sieg errungen und die Gastgeber konnten nur in den ersten 15 Minuten mithalten. „Wir haben wir unser Tempospiel nicht gnadenlos ausgespielt", fügte Lars Brümmer hinzu. Die Mannschaft merkte schnell, dass Sie etwas mehr Tempo ins Spiel bringen musste und konnte sich zur Halbzeit auf 17:12 absetzen.

In der zweiten Halbzeit fanden die Neusser keinen Weg das Spiel zu Ihren Gunsten zu drehen. Nur in einer Phase konnte der Neusser HV den Abstand auf vier Tore reduzieren. Der OSC brachte sein Spiel souverän mit einem Endstand von 31:25 zu Ende.
Auch wenn die Mannschaft von Lars Brümmer derzeit auf den dritten Tabellenplatz schielt, reicht es für ganz oben nicht. Das wird ein enges Rennen zwischen Interaktiv.Handball und dem TV Korschenbroich. 

Lars Brümmer lobte den Teamgeist der Mannschaft. "In knappen Phasen hat die Mannschaft funktioniert und so Spiele gewonnen", sagte der Trainer. Somit geht die erste Mannschaft mit einem verdienten vierten Platz und einem Punktestand von 18:8 in die Winterpause.

Es spielten: Adrian 3, Milde 4, Enders 1, Bekston, Kamp, Seemann, Kaiser 2, Büttner 4, Ranftler 11/4, Molsner F. 1, Molsner M. 2, Käsler 4, Borchert

Am 14. Januar treffen die Rheinhauser auf den HC Gelpe/Strombach in Gummersbach. Dann besteht die Chance auf einen siebten Sieg in Folge.

Lars Brümmer hofft, dass Christoph Enders schnell wieder mit dem Training einsteigen kann. Stephan Ulrichs wird nach seinem Nasenbruch dann zurückkehren und Jonas Rennings muss am Freitag am Kiefer operiert werden.